Zeitblüten: Ein wunderbar leerer Moment …

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Ein wunderbar leerer Moment

Da ich ständig mein Wissen erweitere und es mir auch riesen Spaß macht, neue Projekte zu durchdenken und zu entwickeln, ist mein Kopf folglich meist ziemlich voll – auch wenn es schöne Dinge sind, er ist voll. Da kommt es dann schon mal vor, dass ich eigentlich dadurch blockiert bin.

Erst kürzlich ist es mir passiert. Ich war nicht zu Hause und vor allem ganz allein. Keine Bücher. Keine Unterlagen und Aufzeichnungen. Kein Outlook.

Plötzlich geschah das „Unmögliche“: Für einen Moment wusste ich nicht, was ich nun tun/denken soll. Das war ein wunderbar leerer Moment, in dem neue Ideen entstehen und der einen zum Wesentlichen zurückführt.

Das Tollste war: Er ist von ganz alleine passiert. Ohne bewusste Meditation. Ohne absichtliches Herbeiführen einer „Leere voller Fülle“.

Pia

Selbstgemachtes schenken

Für mich sind es besondere Zeitblüten, wenn ich für meine Lieben etwas bastle, handarbeite oder handwerke. Ich entspanne total, vergesse alles um mich herum und habe dabei die schöne Vorstellung, wie die beschenkte Person sich darüber freuen wird.

Es gibt nichts Schöneres als etwas für andere zu erstellen, am besten noch mit 1 bis 2 Freunden zusammen. Das macht mich glücklich!

Mitsu



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!