Zeitblüten: Kinderaugen / Gegensteuerungsmaßnahmen / Alle Sorgen abwaschen

Eingesendete Zeitblüten:

Kinderaugen

Ich arbeite in der Schulkindbetreuung an einer Grundschule im sozialen Brennpunkt. Meine Zeitblüten sind die Kinderaugen, wenn sie staunen, lachen oder auch mal weinen dürfen/können.

Weil ich da bin und wir mal unter vier Augen reden können. Kleine Kinderseelen nehmen manchmal mehr auf, als sie dürften.

Claudia 

Gegensteuerungsmaßnahmen

Mein Gehirn ersinnt manchmal selektiv Sorgen, schwelgt im Alltag, saugt mit Genuss alle negativen Vibrationen der Umgebung auf, benimmt sich gern insgesamt absolut kontraproduktiv.

Meine Gegensteuerungsmaßnahmen:

  • täglich ein kurzer Schriftwechsel mit einer Bekannten,
  • Spaziergänge mit meiner Kamera und dabei die Konzentration auf den wunderschönen Mikrokosmos richten,
  • meine Grafiken/Zeichnungen, wenn sie auch meinem kritischen Sohn gefallen,
  • ein Buch lesen, das mich mitnimmt auf eine Reise und manchmal sogar Fragen beantwortet, die ich mir noch gar nicht gestellt hatte,
  • Yoga für die Minute danach, wenn Körper und Geist nur Ruhe empfinden,
  • jemanden anlächeln, manchmal sogar eine Antwort bekommen …

Sylvia

Alle Sorgen abwaschen

Wenn ich sehr gestresst bin und unter Druck stehe, gehe ich in die Therme. Zuerst schwimme ich mich frei, dabei kann ich komplett alles loslassen. Ich fühle mich wie von allen Sorgen saubergewaschen.

Danach genieße ich die Entspannung in der Sauna, manchmal gönne ich mir auch eine Massage. Das wirkt wie ein kleiner Urlaub.

Zur alltäglichen Entspannung gehe ich mit meinem Hund durch Wald und Flur, genieße den Wechsel der Jahreszeiten und des Wetters. Das macht den Kopf frei und schafft Platz für neue Gedanken und Ideen.

Bernd



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!