Mit dem Junk-E-Mail-Filter in Outlook die Spam-E-Mails im Griff

In Outlook werden die Spam-E-Mails als Junk-E-Mails bezeichnet. MS Outlook hat einen Junk-E-Mail-Filter integriert. Eingehende E-Mails werden nach Kriterien geprüft, die eine Spam-E-Mail vermuten lassen. Verdächtige E-Mails werden dann automatisch in den Ordner Junk-E-Mail verschoben.

Nun haben Sie in MS Outlook mehrere Möglichkeiten, die Spam-E-Mails in den Griff zu bekommen. Dabei geht es nicht darum, die Anzahl der Spam-E-Mails zu reduzieren, sondern diese soweit wie möglich aus dem Posteingang herauszufiltern. Denn wenn im Posteingang täglich zahlreiche Spam-Nachrichten einlangen, verliert man nicht nur die Übersicht, sondern benötigt auch täglich wertvolle Zeit, diese E-Mails aus dem Posteingang zu entsorgen.

Sie können Absender von Spam-E-Mails zu einer Versenderliste hinzufügen, damit deren E-Mails beim Eintreffen in Zukunft automatisch in den Junk-E-Mail-Ordner verschoben werden. Dadurch bleibt Ihr Posteingang übersichtlicher.

Absender in Junk-E-Mail-Liste aufnehmen

Wenn eine Spam-E-Mail in Ihrem Posteingang landet und Sie wollen dessen Absender zur Junk-E-Mail-Versender-Liste hinzufügen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Markieren Sie diese Spam-E-Mail mit der rechten Maustaste.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü Junk-E-Mail und klicken Sie dann auf Absender zur Liste blockierter Absender hinzufügen.

    spam outlook

Beim nächsten Eintreffen einer E-Mail von diesem Absender wird diese automatisch in den Junk-E-Mail-Ordner verschoben.

Da es gerade ein Merkmal von Spam-E-Mails ist, dass gleiche Inhalte mit ständig wechselnden dynamischen Absendern verschickt werden, ist die Junk-E-Mail-Liste von Outlook leider nur von begrenztem Nutzen.

Sie bietet sich insbesondere dann an, wenn Sie von eindeutig bestimmten Domains Spam-E-Mails erhalten. Der Aufwand lohnt sich allerdings nicht, jeden Absender einer unerwünschten Werbemitteilung in die Liste der Junk-E-Mail-Versender aufzunehmen.

Personen als sichere Absender aufnehmen

Ab Outlook 2003 haben Sie die Möglichkeit, einen Absender zur Liste der sicheren Absender hinzuzufügen. Dadurch verhindern Sie, dass beispielsweise die E-Mail eines Geschäftspartners unabsichtlich in den Junk-E-Mail-Ordner verschoben wird.

So fügen Sie einen Absender zur Liste der sicheren Absender hinzu:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die E-Mail im Posteingang und wählen Sie im Kontextmenü Junk-E-Mail > Absender zur Liste sicherer Absender hinzufügen.

    outlook 2007 spam

Mein Tipp:

Nehmen Sie alle Ihre Geschäftspartner in die Liste der sicheren Absender auf. So vermeiden Sie, dass eine wichtige E-Mail unabsichtlich im Junk-E-Mail-Ordner landet. Für Personen, die Sie bereits in Ihren Outlook-Kontakten angelegt haben, ist dieser Vorgang nicht erforderlich. Denn diese Personen zählt MS Outlook automatisch zu den sicheren Absendern.

Bearbeiten der Junk-E-Mail-Listen

Wenn Sie die Liste der Junk-E-Mail-Versender ansehen bzw. bearbeiten wollen, so sind folgende Schritte notwendig:

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen > Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf den Begriff Junk-E-Mail.
  3. Mit einem Klick auf das entsprechende Registerblatt (Sichere Absender, Sichere Empfänger, Blockierte Absender) können Sie die gewählten Listen bearbeiten.

Grad des Junk-E-Mail-Schutzes ändern

In MS Outlook gibt es vier Stufen des Junk-E-Mail-Schutzes. Standardmäßig ist der Grad auf Niedrig eingestellt. Sollte Ihre Spam-Belastung zunehmen, können Sie den Grad auf Hoch ändern. Dies bedingt aber, dass Sie regelmäßig Ihren Junk-E-Mail-Ordner auf Nachrichten kontrollieren, die kein Spam sind.

So ändern Sie den Grad des Junk-E-Mail-Schutz:

  1. Klicken Sie im Menü Aktionen auf den Befehl Junk-E-Mail und wählen im Untermenü den Befehl Junk-E-Mail-Optionen.
  2. Holen Sie im Dialogfeld die Registerkarte Optionen nach vorne und wählen dort den Grad Hoch aus.
  3. Mit einem Klick auf OK übernehmen Sie die neue Einstellung.

Eine zusätzliche Spam-Regel einrichten

Mit einer eigenen Anti-Spam-Regel können Sie die Anti-Spam-Funktionen von MS Outlook erweitern. Und so erstellen Sie in wenigen Schritten eine Anti-Spam-Regel:

  1. Klicken Sie im Menü ExtrasRegeln und Benachrichtigungen – auf Neue Regel oder auf das entsprechende Symbol in der Symbolleiste Erweitert:
    spamfilter outlook
  2. Wählen Sie im nächsten Schritt Regel ohne Vorlage erstellen und den Punkt Nachrichten bei Ankunft prüfen. Klicken Sie auf Weiter.
  3. Wählen Sie aus der Auswahl die Variante mit bestimmten Wörtern im Betreff oder Text aus.
  4. Klicken Sie nun unten bei bestimmten Wörtern im Betreff oder Text auf den Link, damit Sie die Wörter erfassen können. Da einige Anti-Spam-Software bei Erkennen von Spam-E-Mails diese mit dem Wort „Spam“ im Betreff  versehen, geben Sie hier SPAM ein und klicken auf Hinzufügen – sollten Sie eine solche Software besitzen. Weitere typische Wörter im Betreff von Spam-E-Mails sind: sex, money, viagra, cum, fuck, cash, teen, penis, enlargement, $ etc.
  5. Geben Sie diese Wörter ein und mit einem Klick auf Hinzufügen nehmen Sie diese in die Liste auf. Bestätigen Sie nach Eingabe der Wörter mit OK.
  6. Wählen Sie nun aus der Auswahl die oberste Option diese in den Ordner Zielordner verschieben.
  7. Klicken Sie im unteren Feld auf Zielordner und wählen Sie den Ordner Junk-E-Mail. (Sollte es diesen Ordner nicht geben, müssen Sie vorab einen Ordner anlegen, in den die Spam-E-Mails verschoben werden sollen.)

    outlook spam

  8. Klicken Sie dann auf Fertig stellen und schließen Sie den Regel-Assistenten mit einem weiteren Klick auf OK.

Überprüfen Sie gelegentlich den Junk-E-Mail-Ordner, ob sich nicht eine E-Mail darin befindet, die kein Spam ist.



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!