Zeitblüte: HAIKU

Zeitblüte und Foto von Elisabeth:

Vor ca. drei Jahren besuchte ich einen ZEN-Fotografie-Kurs. Dabei wurden wir eines Abends auch in die Kunst des HAIKU-Schreibens eingeweiht. Haiku sind kurze Gedichte, meist auf drei Zeilen reduziert und ehemals entsprechend dem 5-7-5-Silben-System aufgebaut. Ihr Ausgangspunkt ist oft ein Element der Natur, eine Jahreszeit, ein besonderer Moment oder eine außergewöhnliche Erfahrung.

Diese Art des Schreibens, diese Reduktion auf wenige Worte faszinierte mich genauso wie das Innehalten und die Achtsamkeit, die sich damit automatisch einstellte. Und genau darum verleitete es mich dazu, während eines ganzen Jahres täglich absichtslos ein HAIKU zu schreiben.

Damit schenkte ich mir jeden Tag meine Zeit(blüte). Ich musste also meine Zeit anhalten, um zur benötigten Ruhe zu kommen, was mir im Alltag nicht immer leichtfiel.

Heute ergänze ich manchmal eine Fotografie mit einem HAIKU aus der Vergangenheit und schenke mir diese eingefangenen Zeitblüten ein zweites Mal:

Veraenderungen

Zeitblüte und Foto von Elisabeth



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!