Experiment: Das Auge isst nicht mit!

Das Auge isst mit – wie es so schön heißt. Dem ist tatsächlich so. Eine Speise mundet doch um einiges mehr, wenn sie auf einem Teller schön angerichtet und nicht einfach draufgekleckst wird.

Wir genießen mit unseren Sinnen. Aber wie ist es nun, wenn wir einen Sinn am Genießen nicht teilnehmen lassen? Wie ist das, wenn man im Dunkeln isst und trinkt? Das wollte ich wissen und so haben wir dieses Experiment zu Hause mit der Familie durchgeführt. Und was soll ich sagen – es war ein Erlebnis!

Anfangs war es äußerst ungewohnt, aber schon nach wenigen Minuten stellt man sich auf die Dunkelheit ein. Und was mir dabei so richtig bewusst wurde:

Ich habe viel intensiver den Geschmack und die Aromen wahrgenommen. Nicht nur im Mund, sondern auch über die Nase. Das mag auch daran gelegen haben, da ich nicht genau wusste, was ich auf meiner Gabel hatte.

Ich war erstaunt, wie schnell die anderen Sinne stärker reagieren, wenn einer von ihnen ausfällt.

Auch den Gesprächen bei Tisch habe ich in der Dunkelheit aufmerksamer zugehört. Ja, es war ein aufschlussreiches und spannendes Experiment!

Das Experiment

Wenn auch Sie diesen Versuch in der Familie oder mit Freunden durchführen wollen, gehen Sie am besten so vor:

  • Jedes Familienmitglied bereitet eine Speise vor, bzw. jeder der Freunde bringt etwas mit. Wenn möglich, sollten die anderen keinen Blick auf die zubereitete Speise werfen können.
  • Eine Person deckt den Tisch – bei Licht.
  • Dann Licht aus.
  • Jeder bringt seine Speise in das Esszimmer und stellt sie auf den Tisch. Hier ist natürlich etwas Vorsicht geboten.
  • Nachdem alle Platz genommen haben, kann es losgehen.

Eine spannende Sache. Auch das Erraten selbst, was man eben verkostet hat.

Das Schmecken, Riechen, Tasten und Hören wird intensiver, wenn das Auge nicht am Mahl teilnimmt.

Übrigens gibt es in einigen größeren Städten sogar Lokale, in denen man in vollkommener Dunkelheit speisen kann.

Zum Weiterlesen:



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!