Effizient arbeiten: Das Geldgeschenk vom Millionär

Effizient arbeiten – anhand eines Beispiel möchte ich das Thema noch etwas veranschaulichen:

Nehmen wir an, Sie haben einem Millionär das Leben gerettet. Dieser möchte Sie dafür reich belohnen. Und weil dieser Millionär ein sehr exzentrischer Mensch ist, hat er sich etwas Originelles ausgedacht:

Er lässt Sie in ein Zimmer führen. Darin sind auf dem Fußboden zahlreiche Geldscheine verteilt. Alle Geldscheine, die Sie einsammeln, gehören Ihnen. Aber vorher stellt der Millionär zwei Bedingungen.

  1. Sie haben für das Einsammeln nur zwei Minuten Zeit.
  2. Sie müssen jeden Schein einzeln aufheben.

pxb-zeitmanagement-geld

Mit welchen Scheinen beginnen in der begrenzt zur Verfügung stehenden Zeit?

Wie gehen Sie am effizientesten vor?

Voraussichtlich würden Sie mit den großen (wertmäßig) Scheinen beginnen. Erst nachdem Sie diese alle aufgesammelt haben, können Sie sich um die kleineren Scheine kümmern. Durch diese Vorgehensweise werden Sie einen höheren Gewinn davontragen als wenn Sie die Geldscheine wahllos in der zur Verfügung stehenden Zeit zusammentragen.

Auch in meinen Zeitmanagementseminaren lasse ich zur Veranschaulichung zwei der Teilnehmer meine auf dem Boden verteilten Geldscheine (Spielgeld) aufsammeln. Das bringt immer Leben in die Runde. :-) Der Wecker wird auf zwei Minuten gestellt. Nach dem Klingeln vergleichen wir, wer mehr Geld eingesammelt hat.

Was hat das mit Zeitmanagement zu tun?

Der Gewinner ist natürlich immer jene Person, die in den zwei Minuten mehr „große“ Geldscheine gesammelt hat.

Machen Sie es dem Gewinner nach! Gehen Sie bei der Abarbeitung Ihrer Aufgabenliste auch so vor. Unter den anstehenden Aufgaben gibt es große (wichtige) und kleine (weniger wichtige) Aufgaben und der Arbeitstag ist ebenso von der Zeit her begrenzt.

Kurzum: Nicht jene Person arbeitet effizient, die möglichst viele Aufgaben am Tag schafft, sondern jene, die gezielt zuerst die wichtigen Aufgaben erledigt.



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!