Die Fortschrittskontrolle: Ein wichtiges Instrument für die Zielerreichung

Nur mit einer regelmäßigen Fortschrittskontrolle wird gewährleistet, dass Sie sich weiter in Richtung Ziel bewegen und nicht vom Ziel abkommen. Mit einer Fortschrittskontrolle können Sie auch rechtzeitig Hindernissen ausweichen und bei Erfordernis das Ziel nachjustieren.

Wie schaut nun eine solche Fortschrittskontrolle aus?

Es gibt diverse Methoden für die Fortschrittskontrolle. Ich nutze für mich häufig die Interviewtechnik. Diese eignet sich dann, wenn Sie auf dem Weg zum Ziel einen Punkt erreicht haben, an dem Sie nicht weiterkommen und irgendwie „hängenbleiben“.

Zur anschaulichen Erläuterung dieser Interviewtechnik bringe ich einfach einen Ausschnitt aus meinem Business-Roman Das Olivenbäumchen (Amazon).

„Das Olivenbäumchen“ erzählt von Nino Pinto, ein in Florenz lebender Architekt. Er bekommt nach seinem Studium eine Anstellung in einem renommierten Architektenbüro.

Aufgrund seiner chaotischen Arbeitsweise und schlechten Organisation bekommt er große berufliche Probleme, die sich auch auf sein Privatleben auswirken. Mithilfe eines auf dem Flohmarkt erstandenen Büchleins (Das Erfolgs-Einmaleins), unterstützt durch die Ratschläge seines Großvaters und einer Arbeitskollegin, meistert Nino seine Schwierigkeiten.

Er erlebt, wie sich seine Lebensqualität verbessert. Genau wie der gepflanzte Olivenbaum wächst, erfährt auch Nino eine positive Entwicklung.

Ok, jetzt aber zur Interviewtechnik zum Zwecke der Fortschrittskontrolle:

[…] Nino wurde mit einem Mal bewusst, dass er seine Ziele nur dann sicher erreichen würde, wenn er regelmäßig deren Fortschritt kontrollierte. Er begann zu grübeln, wie er das am besten angehen könnte. Nach längerer Überlegung hatte er eine Idee ausgearbeitet:

Er beschloss für jedes gesteckte Ziel einen Termin für die Überprüfung des Fortschritts festzulegen und stellte sich vor, wie ihn eine Journalistin zum Fortschritt seines Ziels am festgelegten Termin interviewen würde. Probehalber spielte er das Interview für das Ziel „Autokauf“ in Gedanken durch:

„Herr Pinto, auf einer Skala von 0 bis 100, wo liegen Sie, wenn Sie bei hundert Prozent ihr Ziel komplett erreicht haben?“, wollte die Journalistin wissen.

„Ich würde sagen bei dreißig Prozent.“

„Nicht schlecht, Herr Pinto. Und nun beschreiben Sie mir bitte eine Situation, bei der Sie dem Ziel näher als dreißig Prozent sind.“

„Sehr gerne, Frau Journalistin. So eine Situation wäre, wenn ich mindestens eine Probefahrt beim Händler gemacht hätte.“

„Und welche Maßnahme treffen Sie, um diese Situation zu erreichen?“

„Ich werde gleich morgen mit dem Autohändler einen Termin für eine Probefahrt vereinbaren.“

„Sehr gut, Herr Pinto. Und wann werden wir dies überprüfen bzw. wann soll ich Sie das nächste Mal interviewen?“

„Ich denke, bei diesem Ziel ist ein allmonatliches Interview notwendig.“

„O.k., vermerken Sie bitte den nächsten Termin in Ihrem Kalender!“

Dieser Ausschnitt als Beispiel für die Interviewtechnik zur Fortschrittskontrolle.

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!