Eine Begegnung der besonderen Art / Meine Zeit

Zeitblüten-Einsendungen:

Eine Begegnung der besonderen Art

Beim tagelangen Schnorcheln in Belize bin ich sehr gerne an einer bestimmten Stelle hinter dem Riff abgetaucht.

Es sah dort aus wie in einer Kathedrale. Direkt unter mir ein riesengroßer Seestern und das von oben einfallende Licht gab der Region bereits etwas Heiliges.

Plötzlich taucht vor mir von unten ein großer Manatee auf. (Manatees sind Seekühe, haben eine beachtliche Größe und sind glücklicherweise Vegetarier.)

Er schwamm bzw. bewegte sich wie in Zeitlupe auf mich zu. Obwohl mir dort unten im Wasser fast das Herz stehen blieb, fühlte ich mich in diesem Moment überglücklich und total eins mit allem.

Ariane

Meine Zeit

Eigentlich geht es  mir wie vielen von uns: Ich bin ständig am Tun und wenn ich mir eine Auszeit gönne, habe ich oft das Gefühl im Nacken sitzen, eigentlich müsste ich noch…!

Dann kam die Zeitblüte: Ich fuhr mit meinem Sohn zu unserer Heilpraktikerin – es war einer der ersten schönen, warmen und sonnigen Tage. Sie bot mir an, ich könne mich während der Therapiestunde auf die Bank in ihrem Garten setzen.

Genau das tat ich und konnte eine Stunde Zeit nur für mich genießen. Es war MEINE Zeit! Nichts anderes hätte ich in dieser Stunde tun können, denn ich musste ja auf meinen Sohn warten. Nichts drängte mich oder setzte mich unter Druck. Und so waren wir dann zu dritt eine Stunde im Garten: ich, die Sonne und ein Kater, der mich besuchte.

Friedrich



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!