Zeitblüten: Das Gehirn vom Wind durchblasen

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Das Gehirn vom Wind durchblasen

Ich genieße es, bei starkem Wind an Wiesen und Feldern entlangzulaufen. Der Wind zuckelt und zerrt an mir und bläst mir durch die Haare.

Bei mir stellt sich dann das Gefühl ein, dass der Wind auch mein Gehirn durchgepustet und viele unnütze Gedanken und Sorgen mitgenommen hat. Ich fühle mich leichter und befreit!

Kirsten

Auf dem Flohmarkt

Ich bin oft gestresst von der Arbeit und vom Leben. Ab und zu verkaufe ich auf dem Flohmarkt Sachen von mir, die ich nicht mehr brauche. Es ist ein gutes, entspannendes und sehr befreiendes Gefühl für mich, altes Gerümpel loszuwerden. Ich habe dann wieder mehr Platz in meinem Keller und Geld bekomme ich dafür auch noch.

Außerdem ist es spannend, mit den sehr unterschiedlichen Leuten auf dem Flohmarkt in Kontakt zu treten. Ich lerne dabei sehr viel über andere Menschen. Über mich habe ich gelernt, dass ich ein guter Verkäufer bin. Das hätte ich früher nie für möglich gehalten. Dadurch ist mein Selbstbewusstsein sehr gestiegen.

Gunter



Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!