https://www.zeitblueten.com/news/tagesplanung-2/

Mein optimaler Zeitpunkt für die Tagesplanung

Häufig werde ich in meinen Kursen nach dem besten Zeitpunkt für die Tagesplanung gefragt. Ich habe diesbezüglich früher selbst experimentiert, Verschiedenes ausprobiert. Für mich hat sich eindeutig der Vorabend als optimal für die Tagesplanung herauskristallisiert. Die Tagesplanung nimmt nicht mehr als 5 bis 10 Minuten in Anspruch. Deshalb mache ich die Tagesplanung kurz bevor ich am Abend das Büro verlasse, oder mit meinem Superbuch auf dem Nachhauseweg im Bus.

4 Gründe für die Tagesplanung am Vorabend

Aus folgenden 4 Gründen hat sich für mich die Tagesplanung am Vorabend bewährt:
  1. Ich kann dadurch nach der Arbeit besser abschalten, der Kopf ist frei. Mir schwirren am Abend zu Hause nicht ständig Gedanken durch den Kopf, was ich morgen noch alles erledigen muss.
  2. Schwierigkeiten und Probleme, die am Vortag schwer lösbar erscheinen, sehe ich am nächsten Tag oft aus einer anderen Perspektive. Das liegt daran, dass das Unterbewusstsein auch in der Freizeit an den Lösungen „arbeitet“. Durch die Tagesplanung am Vorabend wird das Unterbewusstsein stärker einbezogen.
  3. Ich beginne die Arbeit am nächsten Tag viel motivierter, weil ich den Tag schon strukturiert im Kopf habe.
  4. Am Morgen ist meine Konzentrationsfähigkeit am größten und ich bin noch voller Elan – meistens jedenfalls. :-) Diese wertvolle Zeit will ich nicht mit der Tagesplanung „verplempern“, sondern nutze sie für Aufgaben, die meine volle Konzentration erfordern.
Der Vorabend hat sich also für mich als ideal für die Tagesplanung herausgestellt. Vielleicht ist das auch bei Ihnen so, muss aber nicht sein! Zum Weiterlesen: 
https://www.zeitblueten.com/news/tagesplanung-2/