https://www.zeitblueten.com/news/aufgabenliste-bereinigen/

4 W-Fragen, um Ihre Aufgabenliste zu bereinigen

Eine unüberschaubare Anzahl an Aufgaben steht an. Man fühlt sich wie das Kaninchen vor einer Schlange – in eine Art Schockstarre versetzt. Die Aufgabenplanung wird zur Herausforderung, sogar zur Überforderung. Stress pur! Solche Tage kennen wohl die meisten von uns.

Wie am besten vorgehen, um den Blick auf die Prioritäten nicht zu verlieren?

Falls noch nicht geschehen, listen Sie im ersten Schritt alle anstehenden Aufgaben schriftlich auf, um damit den Kopf freizubekommen. Im nächsten Schritt wird diese Aufgabenliste „bereinigt“, damit ein fokussiertes Abarbeiten ermöglicht wird. Dabei helfen vier W-Fragen. Also werfen Sie einen Blick auf die Aufgabenliste und stellen sich folgende vier W-Fragen:
  1. Welche Aufgabe führt zu den negativsten Konsequenzen, wenn ich sie heute nicht erledige?
  2. Welche Aufgaben/Termine kann ich ohne merkliche negative Folgen verschieben oder streichen bzw. absagen?
  3. Welche Aufgaben kann ich so „zerstückeln“, dass ich heute nur einen Teil – das Wichtigste – erledige?
  4. Welche Aufgaben kann ich delegieren?
Dieses Priorisieren der Aufgaben mittels der vier W-Fragen dauert in der Regel nicht länger als fünf Minuten. Haben Sie damit einen Blick auf die Prioritäten gewonnen und die Aufgabenliste bereinigt, lässt sich der Tag wesentlich fokussierter angehen. Die Schockstarre ist gewichen.
Zum Weiterlesen:
https://www.zeitblueten.com/news/aufgabenliste-bereinigen/