https://www.zeitblueten.com/news/gastgeber-tipps/

Wie Sie mich als Gastgeber beeindrucken

Ob Sie als Gastgeber einer großen Veranstaltung oder als Gastgeber im kleinen Kreis auftreten, das Ziel sollte immer das Wohl Ihrer Gäste sein. Denn ist das nicht der Fall, dann kann es wie ein Bumerang auf Sie zurückfallen und eine Kerbe in Ihren guten Ruf schlagen. Um zufriedene Gäste zu gewährleisten, gehört einiges an Vorbereitung dazu. Der Aufwand der Vorbereitung ist natürlich von mehreren Faktoren abhängig, um nur einige zu nennen: Gehen wir von einer Einladung im kleinen Kreis aus. Um das Beispiel weiter zu verfolgen, nehmen wir an, ich werde zu einer kleinen Feier bei Ihnen zu Hause eingeladen. Wie können Sie nun dafür sorgen, dass ich Sie als guten Gastgeber kennenlerne und als solchen auch in Erinnerung behalte?

Tipps für den Gastgeber

Beginnen wir bei der Vorbereitung:

Wer soll eingeladen werden?

Bei der Auswahl der geladenen Gäste sollten Sie darauf achten, dass diese „zueinander passen“. Wenn unter den Geladenen mehrere sind, die sich partout nicht ausstehen können, dann liegt einiges an Konfliktpotenzial in der Luft. Ein kleiner Funken könnte die gespannte Atmosphäre zum Explodieren bringen, was wiederum auch auf Sie als Gastgeber zurückfallen kann.

Rechtzeitige Planung

Die rechtzeitige Planung kommt nicht nur Ihnen zugute, sondern auch den geladenen Gästen. So habe ich noch genügend Zeit, um Ihnen ein zum Anlass passendes Geschenk zu besorgen oder muss nicht aufgrund anderer Verpflichtungen Ihre Einladung absagen. Mit zeitiger Planung fällt es leichter, eventuell auftretenden Hindernissen auszuweichen.

Persönliche Einladung

Eine schriftliche Einladung, persönlich übergeben, kommt immer gut an. Bei einer Essenseinladung wird diese wahrscheinlich nicht in schriftlicher Form erfolgen. Aber zum gegebenen Anlass wirkt eine persönlich verfasste Einladung weitaus eleganter als eine mündliche Überbringung. Aus dieser Einladung muss alles Wesentliche hervorgehen. Wann, wo, was wird gefeiert? Darf ich meine Frau mitbringen? Ist es unpassend, wenn ich als Clown verkleidet auftauche – also ist ein Dresscode erwünscht?

Persönliche Begrüßung

Ich wünsche mir nicht nur eine persönliche Einladung, sondern auch eine persönliche Begrüßung. Eine solche ist ein Zeichen der Wertschätzung. Bei einer kleinen Runde ist das ja keine sonderliche Schwierigkeit und sollte als selbstverständlich betrachtet werden. Das Gleiche gilt für die Verabschiedung.

Gibt es „Regeln“?

Sollte in der Runde das Rauchen unerwünscht sein oder nur in bestimmten Räumlichkeiten, so gilt es, dies den Gästen rechtzeitig zu kommunizieren. Dadurch werden eventuelle Missverständnisse und daraus resultierender Ärger von vornherein ausgeschlossen. Und auch die Suche nach der Toilette sollte den Gästen erspart bleiben. Ein entsprechender Hinweis erfüllt hier seinen Zweck.

Wer bin ich?

Gut, Sie haben mich persönlich begrüßt, haben mich über die (sanitären) Örtlichkeiten informiert, nun trete ich der Runde bei. Leider sind mir die anderen Geladenen nicht bekannt. Sie als guter Gastgeber stellen mich den anderen vor. Aber nicht nur mit Namen. Sie liefern auch gleich einen Anknüpfungspunkt für ein Gespräch: "Das ist der Burkhard, wir spielen gemeinsam in der Hobby-Fußballmannschaft HHC". Nur mit diesen wenigen Worten werden mehrere Gesprächsanknüpfungspunkte geliefert: der Vorname, das Hobby, Fußball allgemein, der Name der Mannschaft. Damit haben Sie als Gastgeber den Weg zur Kontaktaufnahme der Gäste untereinander geebnet.

Gute und ausreichende Verpflegung

Es kommt immer auf die Veranstaltung an. Aber nicht nur die Liebe geht durch den Magen, auch die Zufriedenheit der Gäste geht mit der Verpflegung einher. Köstlichkeiten und Getränke nach Wunsch können so manche Unzulänglichkeiten wieder ausbügeln.

Ein Trinkspruch

Ein dem Anlass entsprechender Trinkspruch kann erheblich zur feierlichen Stimmung beitragen. Diesen Punkt sollten Sie in Ihrer Planung nicht unberücksichtigt lassen.

Angenehmes Ambiente

Nicht nur die Gäste selbst haben großen Einfluss auf den Wohlfühlfaktor der Feier. Auch ein angenehmes Ambiente trägt wesentlich dazu bei. Und ein solches lässt sich schon mit geringem Aufwand bilden: eine zum Anlass passende Tischdekoration, eventuell Hintergrundmusik etc. Manche Menschen legen besonderen Wert auf solche „Kleinigkeiten“ – fragen Sie meine Frau. :-) Machen Sie sich als Gastgeber zur Devise:
Überraschen Sie Ihre Gäste positiv, denn der Mensch liebt positive Überraschungen. Und damit wird Ihre Feier in den Erinnerungen Ihrer Gäste in die Kategorie „schön“ eingeordnet werden.
Zum Weiterlesen:
https://www.zeitblueten.com/news/gastgeber-tipps/