https://www.zeitblueten.com/news/technik-work-life-balance/

Mit der 5-Spalten-Technik zur Work-Life-Balance

Dass es mit der Work-Life-Balance nicht ganz so einfach ist, habe ich bereits hier beschrieben. Damit eine Work-Life-Balance gelingt, müssen auch die Rahmenbedingungen im Unternehmen gegeben sein. Aber persönlich können Sie auch einiges dazu beitragen.
Sie können sich die Balance am Beispiel einer Wippe vorstellen. Wollen Sie erreichen, dass die Wippe im Gleichgewicht ist, gilt es, das Gewicht entsprechend gleichmäßig zu verteilen.

Was heißt das jetzt bezüglich Work-Life-Balance?

Wenn die Balance zwischen Berufs- und Privatleben fehlt, so muss man den Zeitaufwand für die einzelnen Lebensbereiche umverteilen, die Wippe also ins Gleichgewicht bringen.

Hier kann die 5-Spalten-Technik helfen.

Gehen Sie dabei am besten so vor: Beispiel:
Lebensbereiche Zeitaufwand/Woche gewünschter Zeitaufwand Stunden umverteilen Maßnahmen
Beruf 60 Stunden max. 50 Stunden 10 Stunden
  • Arbeiten (welche genau) extern vergeben, auslagern
  • mehr Aufgaben delegieren
  • neue Mitarbeiter einstellen etc.
Obmann im Sportverein 3 Stunden - 3 Stunden
  • ehrenamtliche Tätigkeit abgeben
Mit dieser 5-Spalten-Technik erhalten Sie einen guten Überblick über die aktuelle Situation. Oft werden einem damit erst Potenziale und Ressourcen bewusst, die man nutzen kann. Ebenso kann diese Aufstellung verdeutlichen, dass mit dem derzeitigen Beruf eine wirkliche Work-Life-Balance nicht zu erreichen ist. Hier gilt es dann, abzuwägen und eine Entscheidung zu treffen – mit allen daraus resultierenden Konsequenzen, z. B. Berufswechsel mit weniger Stress und eventuellen Gehaltseinbußen, aber mehr Zeit für die Familie und Hobbys. Wenn auch Sie das Gefühl haben, dass es alles andere als eine Balance zwischen Ihrem Berufs- und Privatleben gibt und Sie in dieser Hinsicht auch etwas ändern möchten, dann nutzen Sie im ersten Schritt diese 5-Spalten-Technik. Zum Weiterlesen:
https://www.zeitblueten.com/news/technik-work-life-balance/