https://www.zeitblueten.com/news/warum-fragen/

Fragen Sie 5x warum und Sie finden die Problem-Ursache

Im Folgenden stelle ich Ihnen eine in vielen Fällen effektive Methode vor, um damit den Ursachen von Problemen auf die Schliche zu kommen: die Fünf-Mal-Warum-Methode. Warum fragen – fünfmal, und Sie werden die Ursache finden! Diese Methode wird üblicherweise in Unternehmen zur Ursachenfindung von Problemen herangezogen. Aber sie kann auch im privaten Bereich funktionieren. Denn manchmal fällt es bei persönlichen Problemen schwer, die Ursache selbst herauszufinden. Außenstehende Personen hingegen tun sich da leichter, weil sie ein Problem objektiver und aus der Distanz betrachten können. Das kann Ihnen mit dieser Methode auch gelingen. 5-Warum

Wie funktioniert diese Fünf-Mal-Warum-Methode nun?

Merken Sie sich einfach dieses Sprichwort:
„Frage fünf Mal warum, dann erkennst du die wahre Ursache des Problems!“
Hier ein reales Beispiel aus einem Unternehmen – dabei ging es um die Klärung, warum Liefertermine nicht eingehalten werden:
  1. Warum werden die Liefertermine nicht eingehalten? (1. Warum) Antwort: „Weil die Verkäufer nicht einhaltbare Zusagen machen und sich nicht mit der Produktion abstimmen.“
  2. Warum stimmen sich die Verkäufer nicht mit der Produktion ab? (2. Warum) Antwort: „Weil sie die Terminzusage als Verkaufsargument nutzen und sich darauf verlassen, dass die in der Produktion die termingerechte Lieferung schon irgendwie hinbiegen.“
  3. Warum verlassen sich die Verkäufer darauf? (3. Warum) Antwort: „Weil die Verkäufer keinen Zugriff auf die Terminplanung der Produktion haben und die Produktionszeit nur ungefähr abschätzen können.“
  4. Warum haben die Verkäufer keinen Zugriff auf die Terminplanung? (4. Warum) Antwort: „Weil die Anbindung der Verkäufer an das Intranet noch nicht funktioniert.“
  5. Warum funktioniert die Anbindung nicht? (5. Warum) Antwort: „Weil für die externen Verkäufer noch kein Zugang eingerichtet wurde“.
Und dadurch war dann auch der Weg zur Lösung des Problems ersichtlich. In weiterer Folge wurde ein Maßnahmenplan für die technische Abwicklung des Zugangs und für die entsprechende Einschulung der Verkäufer aufgestellt.

Zusammenfassung

Zusammengefasst nochmals die Vorgehensweise bei der Fünf-Mal-Warum-Methode:
  1. Formulieren Sie das Problem am besten schriftlich.
  2. Dann kommt das erste Warum – die Frage wiederum schriftlich: „Warum ist das Problem so wie es ist?“
  3. Schreiben Sie nun eine Antwort auf die erste Warum-Frage.
  4. Auf diese Antwort kommt die zweite Warum-Frage: „Warum ist das so?“
  5. Auf diese Antwort folgt wiederum eine Warum-Frage. Das Gleiche insgesamt fünf Mal.
Versuchen Sie es einfach: Welches ist zurzeit Ihr größtes Problem, bei dem Ihnen vielleicht die Ursache nicht ganz klar bzw. bewusst ist? Formulieren Sie es schriftlich und stellen Sie die fünf Warum-Fragen. Zum Weiterlesen:
https://www.zeitblueten.com/news/warum-fragen/