Renate Weiss-Kochs: So entfalten Sie Ihre Potenziale!

Zur Person:

weiss-kochs

Renate Weiss-Kochs, Coach und Trainerin für Potenzialentfaltung, strategische Kommunikation, professionelle Präsentationen, Selbstmarketing & Business-Image.

Website von Renate Weiss-Kochs


Persönliche Potenziale entfalten

  • Haben Sie manchmal das Gefühl, irgendwie mit „angezogener Handbremse“ zu leben?
  • Beneiden Sie manchmal andere Menschen, die anscheinend mühelos Schwierigkeiten meistern und immer wieder Erfolge erzielen?
  • Fehlt es Ihnen manchmal an Selbstvertrauen?

Möglicherweise haben Sie sich bisher noch nicht intensiv mit der Entfaltung Ihrer Stärken und Fähigkeiten befasst. Wäre es nicht schön, eine wirkungsvolle Strategie zur Entfaltung der eigenen Potenziale zu haben?

Potenzialenfaltung – die Strategie der 5 Schritte

  1. Bewusstsein für das eigene Potenzial aufbauen
  2. Stärken erkennen
  3. Beweise finden
  4. der „Turbo“: Stärken „energetisieren“
  5. konkrete Schritte Tag für Tag

1. Bewusstsein für das eigene Potenzial aufbauen

Wir Menschen haben alle eine unterschiedliche Kombination von Talenten, Fähigkeiten und Persönlichkeitsaspekten. Genau wie jeder Mensch einen einzigartigen Fingerabdruck hat, ist jeder Mensch durch diese „Mischung“ ein einzigartiges Wesen, das es genau so nur ein einziges Mal gibt.

Doch oft fehlt es an Bewusstsein für diese Einzigartigkeit und so werden die eigenen Anlagen für unwichtig, durchschnittlich und unbedeutend gehalten.

Doch wie kommen Sie Ihren eigenen Stärken auf die Spur?

Brainstorming: Beginnen Sie zunächst ganz einfach damit, über Ihre Fähigkeiten nachzudenken und sie aufzulisten.

  • Was begeistert Sie und gibt Ihnen Energie?
  • Was machen Sie gerne und gut?
  • Was fällt Ihnen richtig leicht?
  • Was macht Sie glücklich?

Machen Sie diese Übung mit Spaß, seien Sie kreativ. Vielleicht nehmen Sie einen großen Bogen Papier (einen Bogen Flipchart- oder einfach Packpapier) und viele bunte Stifte und notieren die ersten Impulse. Lassen Sie sich Zeit!

2. Stärken erkennen – Selbstbild & Fremdbild

Vielleicht geht es auch Ihnen wie vielen Menschen, dass Ihnen Ihre wichtigsten Fähigkeiten erst nach und nach auffallen, weil diese so „natürlich“ und „leicht“ für Sie sind, dass Sie diese Talente für völlig „normal“ halten und nicht weiter beachten.

Selbstbild

Welche Eigenschaften ziehen sich sozusagen wie ein „roter Faden“ durch Ihr Leben?

Markieren Sie Ihre drei Lieblingsfähigkeiten und ordnen Sie alle anderen Fähigkeiten als Unterpunkte darunter.

Fremdbild

Fragen Sie auch Freunde, Kollegen und Ihre Familie nach ihrer Einschätzung. Was fällt Anderen bei Ihnen auf? Um welche Eigenschaften werden Sie beneidet?

Achten Sie auf Feedback, Anerkennung und Komplimente in Ihrem Alltag.

3. Beweise finden – Überzeugung aufbauen

Überlegen Sie jetzt ganz konkrete Beispiele für Ihre wichtigsten Potenziale. Analysieren Sie erfolgreiche Situationen, Meilensteine in Ihrem Leben oder wie Sie Schwierigkeiten erfolgreich bewältigt haben.

  • Welche Fähigkeit haben Sie dabei eingesetzt?
  • Wie genau haben Sie das gemacht?

Diese real erlebten, konkreten Situationen machen Ihr Potenzial greifbar und tragen als „Beweise“ zur eigenen Überzeugung bei.

Außerdem erkennen Sie dabei weitere Feinheiten und Facetten, die oft den wesentlichen Unterschied bewirken.

4. Der „Turbo“ – wie Sie Ihre Stärken energetisieren

Durch die konkreten Beispiele haben Sie jetzt eine Übersicht über den Inhalt Ihres Potenzials. Doch es gibt noch einen zusätzlichen „Turbo“, den Sie jederzeit einsetzen können: Das Geheimnis liegt in der Form, die Art und Weise, wie Sie Ihre Stärken selbst innerlich wahrnehmen.

Das Gehirn speichert im Allgemeinen positive Erlebnisse

  • hell, groß, nah, in schönen Farben
  • meist als Panoramabild – ohne Rahmen
  • assoziiert – als würde man die Situation jetzt erleben
  • lebendig, bewegt, intensiv
  • mit angenehmen Tönen, Klängen, Stimmen
  • und mit angenehmen Empfindungen

potenzialentfaltung

Dadurch wirken diese inneren Bilder intensiv auf das eigene Nervensystem und hinterlassen einen starken Eindruck.

An uninteressanten Situationen erinnern wir uns meistens mit inneren Bildern, die eher

  • klein, farblos, grau
  • häufig tonlos
  • und mit wenig Körpergefühl verbunden sind.

potenzialentfaltung

Diese Erinnerungen wirken schwach und reizlos und hinterlassen nur einen schwachen Eindruck.

Leider „speichern“ viele Menschen ihre Stärken und Erfolge auf diese für das Gehirn reizlose Weise. Zum einen, weil sie den eigenen Erfolgen oft keine besondere Bedeutung beimessen – zum anderen, weil sie bisher nicht gelernt haben, wie man innere Bilder „energetisieren“ und dadurch verstärken kann.

Den Turbo-Effekt nutzen

Sie haben Ihre „Lieblingsfähigkeit“ markiert, die Sie zukünftig noch weiter zur Blüte bringen möchten? Wählen Sie nun ein konkretes Erfolgserlebnis aus Ihrer Liste aus. Versetzen Sie sich in diese Situation, als würden Sie das Erlebnis jetzt gerade „live“ erleben. Beginnen Sie dann damit, die Erinnerung zu intensivieren:

  • Lassen Sie das Bild heller werden, strahlender, größer, farbiger, lebendiger!
  • Tauchen Sie voll in das Geschehen!
  • Lassen Sie sich von positiven Tönen, Klängen, Geräuschen einhüllen!
  • Verstärken Sie Ihr Körpergefühl!
  • Genießen Sie dieses Gefühl!

Auf diese Weise vertiefen Sie die Wirkung Ihrer Erfolgserlebnisse auf Ihr eigenes Nervensystem und verstärken Ihr Bewusstsein für diese Fähigkeit.

Und jetzt stellen Sie sich vor, wie Sie diese Fähigkeit zukünftig anwenden.

  • Was wird die nächste Situation sein, in der Sie Ihre Stärke anwenden werden?
  • Versetzen Sie sich in die Zukunft. Tun Sie so, als würden Sie die Situation jetzt live erleben.
  • Lassen Sie auch dieses Bild oder diesen kleinen Film voller Energie hell, strahlend, groß werden! Tauchen Sie in das Geschehen ein. Genießen Sie das Gefühl!

Bereits dieses Mentaltraining lässt Ihre Potenziale wachsen und aufblühen. Dennoch ist auch gezieltes Handeln erforderlich:

5. Handeln – konkrete Schritte Tag für Tag

Als Erwachsene stellen wir oft unbewusst Vergleiche mit anderen an. Erfolge anderer führen uns vor Augen, was Menschen erreichen können. Der Vergleich kann jedoch auch sehr entmutigend sein, vor allem dann, wenn man sich mit einem „Superstar“ auf diesem Gebiet vergleicht und dabei schlecht abschneidet.

Nehmen Sie Ihren derzeitigen Wissensstand und Ihre derzeitigen Fähigkeiten als Basis. Stellen Sie ab jetzt den Fortschritt der eigenen Fähigkeiten in den Vordergrund.

Der „Vergleich mit sich selbst“

  • Definieren Sie Ihr Ziel
    Wählen Sie eine Fähigkeit aus und entscheiden Sie sich für einen konkreten Aspekt, den Sie optimieren werden.
  • Setzen Sie diese Fähigkeit bewusst und gezielt ein
    Wenden Sie die Stärke an, nutzen Sie die Fähigkeit aktiv und ganz bewusst, „leben“ Sie dieses Potenzial immer mehr.
  • Messen Sie Ihren Fortschritt – im Vergleich mit sich selbst
    Fragen Sie sich:
    Welche Fortschritte habe ich seit gestern oder letzte Woche/letzten… erzielt?
    Um wie viel bin ich heute besser als im vorigen Monat?
  • Setzen Sie den Turbo ein
    Nehmen Sie Ihre Fortschritte, Veränderungen und Erfolge wahr und „speichern“ Sie diese mit eindrucksvollen inneren Bildern, schönen Klängen und einem guten Gefühl!

Schon bald werden Sie bemerken, wie sich Ihre Stärken systematisch verstärken und Ihr eigenes Potenzial immer mehr aufblüht.

Kommentare

  • Thomas Angenendt

    Vielen Dank für diesen Artikel.

    Prädikat: Sehr hilfreich!

    Der Artikel führt mir bildlich vor Augen was mich über lange Zeit und teilweise unbewusst beschäftigt hat.

    Thomas Angenendt antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!