Mit der KUCHENBACK-Methode Lösungen & Ideen finden

Im Folgenden stelle ich Ihnen meine Kuchenback-Methode (oder kurz Kuchen-Methode) vor, die mir bereits unzählige Male bei der Lösungs- und Ideenfindung eine große Hilfe war.

Diese Bezeichnung habe ich deshalb gewählt, weil sich die einzelnen Schritte dem Ablauf des Kuchenbackens ähneln.

Wozu diese Methode?

Die Kuchenback-Methode eignet sich, um

  • Ideen zu entwickeln,
  • Lösungen für Herausforderungen und Probleme zu erhalten,
  • Klarheit und Übersicht zu gewinnen.

Wahrscheinlich ist Ihnen diese Situation bekannt:

Auf der Suche nach einer Idee oder einer Lösung für ein Problem will Ihnen einfach nichts einfallen. Die Gedanken drehen sich im Kreis. Die Folge ist eine innere Blockade, ein Gedankenknäuel, das für noch mehr Verwirrung sorgt.

Kuchenback-Methode: Schritt für Schritt zur Idee/Lösung

Um die Vorgehensweise zu veranschaulichen, habe ich im Folgenden die einzelnen Schritte dem Ablauf beim Kuchenbacken gegenübergestellt.


Kuchenback-Methode Schritt 1

kuchenback-methode-1

Kuchen backen:

Alle Zutaten werden zusammengetragen und bereitgestellt.

Lösung/Idee finden:

Sammeln Sie auf einem Notizblatt alle Informationen – am besten auf einem größeren Blattformat (z. B. Papierbogen, Flip-Chart) zwecks Platz und Übersichtlichkeit.

Notieren Sie also alle Gedanken, alle Informationen – zudem auch Meinungen und Vorschläge von anderen Personen, die Sie erhalten haben.

Einfach ALLES, was Ihnen zu dem Problem oder der Aufgabenstellung einfällt, wird in Stichworten an EINEM zentralen Ort gesammelt.

Dieser Schreibprozess ist ungemein wichtig, um wieder Ordnung in die Gedanken zu bringen. Er entlastet! Denn oft tragen genau diese umherschwirrenden, unstrukturierten Gedanken maßgeblich zu der Blockade im Kopf bei.

Des Weiteren führt dieses Niederschreiben zu einer stärkeren Einbeziehung des Unterbewusstseins.


Kuchenback-Methode Schritt 2

kuchenback-methode-2

Kuchen backen:

Die Zutaten werden zu einem Teig vermengt.

Lösung/Idee finden:

Nun zum wichtigsten Schritt: Die gesammelten Einzel-Informationen („Zutaten“) aus Schritt 1 werden zu einem „Gedanken-Teig“ weiterverarbeitet.

Werfen Sie einen Blick auf das Blatt mit den notierten Gedanken. Erfahrungsgemäß lassen sich jetzt Zusammenhänge besser erkennen, weil die Informationen gesammelt vor Ihnen ausgebreitet sind und nicht mehr im Kopf ihre Runden ziehen.

Stellen Sie nun (eventuelle) Zusammenhänge grafisch dar, indem Sie beispielsweise zusammengehörige Notizen durch Linien miteinander verbinden, einkreisen, Wichtiges markieren, zusätzlich Farben, Symbole verwenden, streichen, unterstreichen etc.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.


Kuchenback-Methode Schritt 3

kuchenback-methode-3

Kuchen backen:

Der (Hefe-)Teig muss ruhen.

Lösung/Idee finden:

Legen Sie das Blatt mit den zu Papier gebrachten und aufbereiteten Gedanken zur Seite, lassen Sie es „ruhen“.

Beschäftigen Sie sich mit etwas anderem. Etwas, das Sie ablenkt, auf neue Gedanken bringt. Wenn Sie sich anderem zuwenden, kann das Unterbewusstsein (wie die Hefe im Teig) in Ruhe arbeiten.

Für mich hat sich für diese Phase am besten Sport, Bewegung an der frischen Luft, ein Spaziergang, Treffen mit Freunden etc. bewährt. Hauptsache Ablenkung, denn der aktive Ideen-/Lösungsfindungsprozess hat Pause.


Kuchenback-Methode Schritt 4

kuchenback-methode-4

Kuchen backen:

Die Hefe hat im Teig „gearbeitet“ und ihn schließlich aufgehen lassen. Sie können ihn weiterverarbeiten und einen köstlichen Kuchen daraus backen.

Lösung/Idee finden:

Das Unterbewusstsein hat mit den verschriftlichten Gedanken gearbeitet. Es liefert Ihnen plötzlich und oft unerwartet Lösungsvorschläge und Ideen, mit denen Sie weiterarbeiten können.

Sicher ist auch Ihnen schon das ein oder andere Mal mitten in der Nacht, unter der Dusche oder beim Sport oder … – auf alle Fälle dann, wenn Sie mit den Gedanken irgendwo anders waren – DIE Idee gekommen oder DIE Lösung für ein Problem eingefallen. Dann können Sie wieder aktiv werden und loslegen, um damit zum gewünschten Ergebnis (Kuchen) zu kommen.


Fazit

Durch diese beschriebene Vorgehensweise wird das Unterbewusstsein intensiver eingebunden und aktiviert.

Je häufiger Sie diese Methode anwenden, umso effektiver werden Sie damit zu gewünschten Lösungen finden.

Natürlich ist sie nur dann praktikabel, wenn Ihnen etwas Zeit für die Lösungs- bzw. Ideenfindung zur Verfügung steht.

Wenn Sie das nächste Mal an einer Herausforderung tüfteln, eine Lösung oder eine Idee benötigen und irgendwie nicht mehr weiterkommen, probieren Sie es einfach mit der Kuchenback-Methode!

Zum Weiterlesen:

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!