Entschuldigungsschreiben – so formulieren Sie es richtig! [Tipps, Muster & Vorlage]

Wohl jeder von uns kennt solche Vorfälle: Es fallen unbedachte Worte, es kommt zu einer unüberlegten Handlung oder Reaktion, insbesondere in Situationen, in denen Emotionen wie Ärger und Wut im Spiel sind. Man hat sein Gegenüber verletzt – ob gewollt oder ungewollt.

Die Zeit lässt sich nicht mehr zurückdrehen, denn geschehen ist geschehen, gesagt ist gesagt!

Und die mögliche Folge: Eine Beziehung – ob geschäftlicher oder privater Natur – ist dauerhaft getrübt und nie mehr so wie vor dem Vorfall – natürlich abhängig von der empfundenen Schwere der Schuld. Die Distanz zueinander hat sich vergrößert. In der Regel bleibt immer etwas hängen, auch wenn die Zeit milder stimmen und vieles vergessen lässt.

Bevor ich auf weitere Tipps für ein stilvolles Entschuldigungsschreiben komme, habe ich im Folgenden 25 Formulierungen, 8 Mustertexte (ALLGEMEINES, FREUNDIN, GESCHÄFTSPARTNER, KUNDEN, ARBEITGEBER, MITARBEITER, SCHULE, …) und eine Vorlage bereitgestellt, die Sie für Ihr Schreiben verwenden können.

pxb-entschuldigungsschreiben


25 Formulierungen für Ihr Entschuldigungsschreiben

Im Folgenden habe ich einige Formulierungen aufgelistet, die Sie in Ihr Schreiben einbauen können:

1. Meine Reaktion war in keinster Weise gerechtfertigt.

2. Ich würde das gerne ungeschehen machen.

3. Ich möchte das wiedergutmachen.

4. Dein/Ihr Ärger ist vollkommen berechtigt.

5. Ich hoffe, Sie können mir verzeihen.

6. Mir ist bewusst, dass es falsch war.

7. Mir tut es aufrichtig leid.

8. Ich kann Ihren Ärger/Ihre Enttäuschung verstehen/nachvollziehen.

9. Es wird nicht wieder vorkommen.

10. Bitte entschuldigen Sie diesen Fehler.

11. Ich bitte Dich/Sie um Verzeihung.

12. Ich ersuche Sie/Dich um Verständnis.

13. Entschuldigen Sie bitte die Unannehmlichkeiten, die Ihnen dadurch entstanden sind.

14. … in aller Form entschuldigen

15. … der bedauerliche Fehler

16. … mein Fehlverhalten

17. … dass ich Dich verletzt habe

18. Ich versichere/verspreche Ihnen/Dir, dass …

19. Ich kann verstehen/nachvollziehen, dass …

20. Es tut mir schrecklich leid, dass …

21. Ich habe aus diesem/meinem Fehler gelernt, dass …

22. Ich hoffe, dass …

23. Meine unbedachte Aussage/Reaktion/Handlung …

24. Mir liegt sehr viel daran, dass …

25. Ich bedauere es sehr, dass …


Muster für ein Entschuldigungsschreiben

Im Folgenden habe ich noch acht Mustertexte. Vielleicht können Sie einen in abgewandelter Form verwenden.

Muster für ein Entschuldigungsschreiben (PRIVAT)

An eine FREUNDIN

Liebe Emma,

es tut mir von Herzen leid, dass ich dich gestern mit meiner […] verletzt habe. Bitte entschuldige!

Meine dumme Äußerung würde ich gerne ungeschehen machen.

Mir liegt sehr an unserer Freundschaft. Du bist eine große Bereicherung für mein Leben.

Bitte um ENTSCHULDIGUNG!

Deine

Julia


Muster für ein Entschuldigungsschreiben (PRIVAT/BUSINESS)

Allgemein (z. B. an den GESCHÄFTSPARTNER)

Lieber Jonas,

ich bitte dich aufrichtig um Entschuldigung für meine unangebrachte Reaktion auf […] am vergangenen Dienstag!

Mir ist bewusst, dass ich dich damit verärgert habe, und dein Ärger ist vollkommen berechtigt!

Ich kann dir versichern, dass so etwas nie wieder vorkommt, und hoffe auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Bitte verzeih mir meine törichte Reaktion!

(Unterschrift)

Burkhard


Muster für ein Entschuldigungsschreiben (BUSINESS)

An einen KUNDEN

Sehr geehrte Frau […],

ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom […]. Sie haben vollkommen recht, was die Sache […] betrifft! Der Fehler liegt bei uns und wurde durch eine Unachtsamkeit unsererseits verursacht.

Entschuldigen Sie bitte diesen Fehler!

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die Ihnen daraus entstanden sind.

Anbei übermitteln wir Ihnen einen Gutschein, mit dem Sie […]. Ich hoffe, wir können Ihnen damit eine kleine Freude bereiten.

Bei weiteren Fragen zu Ihrem Fall stehe ich Ihnen gerne persönlich unter der Tel.-Nr. […] zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Burkhard Heidenberger

Geschäftsführer


Muster für ein Entschuldigungsschreiben (BUSINESS)

An den ARBEITGEBER (z. B. Chefin)

Sehr geehrte Frau […],

ich möchte mich auch auf diesem schriftlichen Wege nochmals bei Ihnen in aller Form entschuldigen. Mein gestriges Verhalten gegenüber dem Kunden […] war völlig unangebracht.

Entschuldigen Sie bitte!

(Unterschrift)


Muster für ein Entschuldigungsschreiben (BUSINESS)

An die MITARBEITER

Geschätztes Team,

meine unbedachte Reaktion heute am Vormittag auf das […] war in keinster Weise gerechtfertigt. Entschuldigt bitte!

Ich wertschätze euren Einsatz und unseren Zusammenhalt im Team!

Euer

Julian


Entschuldigung für die SCHULE

In der Regel verlangen Schulen eine schriftliche Entschuldigung für das Fernbleiben des Unterrichts. Vorlagen:

6) Abwesenheit allgemein:

Sehr geehrte/r Frau/Herr [Name der Lehrperson],

aufgrund von [z. B. Fieber, Bauchschmerzen] war es unserem Sohn [vollständiger Name des Kindes] am [Datum] nicht möglich, Ihren Unterricht zu besuchen.

Wir bitten Sie freundlichst, die Abwesenheit unseres Kindes zu entschuldigen.

Herzliche Grüße

(Unterschrift)


Abwesenheit über einen längeren Zeitraum:

Sehr geehrte/r Schulleitung/Klassenvorstand,

aufgrund einer [Erkrankung, z. B. Masern-Erkrankung] konnte unser Sohn in der Zeit vom [Datum] bis zum [Datum] leider nicht am Unterricht teilnehmen.

Wier ersuchen Sie höflichst, das Fernbleiben vom Unterricht zu entschuldigen.

Herzliche Grüße

(Unterschrift)


Befreiung vom Sportunterricht:

Sehr geehrte/r Frau/Herr [Name der Lehrperson],

wegen einer starken Erkältung kann unser Sohn [vollständiger Name des Kindes] diese Woche leider nicht am Sportunterricht teilnehmen.

Ich ersuche um Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)


Zwei Geschenk-Tipps – als Beilage zum Entschuldigungsbrief

Ein Büchlein mit berührenden Zitaten und stimmigen Bildern:


Ein Büchlein mit charmanten Bildern, um auf eine nette Art um Verzeihung zu bitten:


Entschuldigungsschreiben-Vorlage mit Mustertext

Hier können Sie eine Brief-Vorlage mit Mustertexten für ein Entschuldigungsschreiben herunterladen:

Vorlage Entschuldigungsbrief
herunterladen »


Die Bitte um Entschuldigung: Wie kühlender Balsam auf einer brennenden Wunde

Ob Fehler, eine unangebrachte Handlung oder ein verbaler Ausrutscher – all dies kann „Wunden“ hinterlassen. Ohne Reaktion bleibt die Wunde offen. Aber es gibt so etwas wie eine Erste-Hilfe-Maßnahme: die Bitte um Entschuldigung! Sie wirkt wie kühlender Balsam auf einer brennenden Wunde.

» 10 Tipps für die richtige Bitte um Entschuldigung habe ich hier aufgelistet.

Etwas sollten Sie wissen:

Sie können sich nicht entschuldigen!

Auch wenn umgangssprachlich „Ich entschuldige mich für …“ durchaus gebräuchlich ist, so ist diese Formulierung nicht ganz korrekt.

Sie können sich nicht selbst ENTschuldigen, sondern nur um Entschuldigung bitten! Ihre Bitte um Entschuldigung annehmen und akzeptieren, also ENTschuldigen, kann nämlich nur der Geschädigte.

Wann ist ein Entschuldigungsschreiben sinnvoll?

Es gibt Situationen, in denen eine Bitte um Entschuldigung von Angesicht zu Angesicht nicht möglich ist, z. B.

  • aufgrund der Entfernung,
  • weil die Person, bei der Sie sich entschuldigen möchten, nicht erreichbar ist oder mit Ihnen nicht (mehr) spricht,
  • oder weil Sie sich mit gesprochenen Worten schwertun.

Dann bietet sich eine schriftliche Entschuldigung an – also ein Entschuldigungsschreiben. Ein solches können Sie natürlich auch zusätzlich als Ergänzung zur mündlichen Entschuldigung nachreichen.

Gesprochene Worte verblassen mit der Zeit in der Erinnerung. Geschriebenes bleibt bei entsprechender Verwahrung länger erhalten. Sie können sich sicher sein, dass eine schriftliche Entschuldigung, über die sich der Empfänger freut, nicht im (digitalen) Papierkorb landet, sondern in Ehren gehalten und aufbewahrt wird.

Handgeschrieben oder in digitaler Form?

Ob per Brief, SMS, E-Mail, WhatsApp, … – letztlich ist es zweitrangig, mit welchem Medium Sie Ihre schriftliche Entschuldigung übermitteln.

Der Inhalt Ihres Entschuldigungsschreibens ist ausschlaggebend!

Bei einem gröberen Vergehen empfehle ich einen Entschuldigungsbrief, auch wenn das Briefeschreiben in der heutigen schnelllebigen Zeit kaum noch gepflegt wird. Aber genau deshalb vermittelt ein Entschuldigungsbrief dem Empfänger eine besondere Wertschätzung und die Ernsthaftigkeit Ihrer Bitte, die mit einer schnellen E-Mail oder einer SMS so nicht erreicht wird.

Sechs Tipps für Ihr Entschuldigungsschreiben

Berücksichtigen Sie die folgenden Tipps beim Verfassen Ihrer schriftlichen Entschuldigung:

1. Kommen Sie gleich auf den Punkt

Es braucht keine ausführliche Einleitung. Kommen Sie gleich auf den Punkt. Im Schreiben soll möglichst direkt nach der Anrede die Bitte um Entschuldigung folgen.

2. Fassen Sie sich kurz

Persönliche Briefe bzw. Schreiben können durchaus auch umfangreicher ausfallen. Ein Entschuldigungsbrief allerdings soll kurzgehalten werden, denn die Bitte um Entschuldigung ist das Thema, sonst nichts.

3. Werden Sie konkret

Schreiben Sie konkret, wofür Sie sich genau entschuldigen. Wenn Sie sich mit Ihrer Entschuldigung nur allgemein halten, kann es beim Empfänger leicht zu Missverständnissen kommen.

4. Bleiben Sie aufrichtig

Auch wenn Ihnen der Vorfall unangenehm ist und Sie deshalb vielleicht bei der Darstellung etwas schummeln möchten, bleiben Sie in Ihrem Entschuldigungsbrief aufrichtig! Denn stellt der Empfänger im Schreiben Unwahrheiten fest, kann das die Beziehung zusätzlich und dauerhaft belasten. Dann wäre es besser gewesen, Sie hätten überhaupt kein Entschuldigungsschreiben verfasst.

5. Vermeiden Sie Aber-Formulierungen

Ausreden, Ausflüchte und Rechtfertigungen beginnen häufig mit einem „Aber“. In Ihrem Entschuldigungsschreiben sollte kein „Aber“ vorkommen.

6. Nichts „schönschreiben“

Was geschehen ist, ist geschehen. Da bringt es nichts, etwas zu bagatellisieren, zu verharmlosen und das Geschehene herunterzuspielen. Im Gegenteil! Das schwächt Ihre Bitte um Entschuldigung.


Vor dem Absenden – Checkliste

Nehmen wir an, Sie haben nun ein Entschuldigungsschreiben aufgesetzt. Bevor Sie es versenden, werfen Sie erneut einen Blick darauf. Haben Sie die obigen Tipps berücksichtigt? Hier nochmals zusammengefasst als Checklisten-Punkte:



Weitere Tipps für ein gelungenes, wirkungsvolles Schreiben

Unterteilt nach den inhaltlichen Bausteinen eines Schreibens habe ich hier noch weiterführende Tipps:

  1. Anrede: Tipps zur Anrede »
  2. Einleitungssatz: 20 stilvolle Einleitungssätze »
  3. Sachinformation: Tipps zur Formulierung »
  4. Schlusssatz: Tipps und Beispiele für stilvolle Schlusssätze »
  5. Grußformel: Tipps für Grußformeln »

 

Zum Weiterlesen:

Kommentare

  • Klaus

    Sehr geehrter Burkhard Heidenberger,

    im Beispiel:

    “Meine Reaktion war in keinster Weise gerechtfertigt.”, würde ich die Formulierung ersetzen durch:

    “Meine Reaktion war in KEINER Weise gerechtfertigt.” (wegen der korrekten Grammatik halt)

    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus

    Klaus antworten
    • Danke für Ihren Hinweis, Klaus!

      Beide Varianten sind möglich (s. Duden). Auch wenn „keinster“ weder standardsprachlich noch logisch ist, kann damit in einem Entschuldigungsschreiben das Einsehen der unangemessenen Reaktion besonders betont werden. In einem anderen Zusammenhang würde ich den Ausdruck aber auch nicht verwenden.

      Burkhard Heidenberger antworten
  • Felix D.

    Hallo Herr Heidenberger,

    eine Frage vorab: Wäre eine Anrede per Du hier angebracht? Da es in Foren und sonstigen Internetplattformen üblich ist?

    Ich möchte Ihnen hiermit erst einmal für Ihre tolle Seite und die vielen bereichernden Anregungen danken. Bitte machen Sie genau so weiter.

    Meine eigentliche Frage bezieht sich auf das Ausrufezeichen nach der bitte um Entschuldigung in Ihren Musterschreiben (“Entschuldigen Sie bitte!”). Ich persönlich empfinde das Ausrufezeichen als zu aufdringlich und fordernd, wäre ein einfacher Punkt hier eventuell nicht besser?

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Viele Grüße
    Felix D.

    Felix D. antworten
    • Hallo Felix,

      ich bin mir nicht sicher, wo Sie mit “HIER angebracht” meinen. Wenn Sie hier im Kommentarbereich meinen, dann können Sie mich natürlich auch gerne duzen. Also Burkhard. :-)

      Zuerst mal danke für deine netten Worte zu meiner Seite. Freut mich sehr!

      Zu deiner Frage:

      Ich habe das Ausrufezeichen gesetzt, um mehr zum Ausdruck zu bringen bzw. zu betonen, wie leid es einem tut. Aber du hast schon recht, es könnte in diesem Zusammenhang auch missinterpretiert oder als fordernd ausgelegt werden. Kurzum: Du kannst stattdessen natürlich einen Punkt setzen.

      Schöne Grüße

      Burkhard

      Burkhard Heidenberger antworten
    • Felix D.

      Hallo Burkhard,

      genau, ich meinte den Kommentarbereich. Gerne per du, danke.

      Ich habe die Beispiele nochmal einmal durchgelesen und denke nun, dass ich da vielleicht noch etwas mehr differenzieren muss. Ich persönlich empfinde z. B. “Entschuldigt bitte!” und “Bitte verzeih mir meine törichte Reaktion!” als angemessen, dagegen den kaum veränderten Satz “Bitte um ENTSCHULDIGUNG!” als deutlich zu fordernd, wahrscheinlich auch aufgrund der Großschreibung. Das ist jetzt sicherlich bei jedem Empfänger unterschiedlich, allerdings würde ich bei einem solchen Schreiben auf Nummer sicher gehen und es meiden.

      Vielleicht eine kurze Geschichte, weshalb ich auf das Ausrufezeichen gestoßen bin: Ich hatte früher bei Messengern und Mails immer ein Ausrufezeichen nach der Begrüßung verwendet, da ich dachte, das würde die Begrüßung positiv betonen. Ein Studienfreund hat mich einmal gefragt, warum ich das so handhabe und mir gesagt, dass er dies als unangenehm fordernd empfindet. Ich persönlich fand es sehr interessant, wieviel ein einzelnes Satzzeichen (zugegebenermaßen bei manchen Menschen) ausmachen kann.

      Ihren 2. Abschnitt “Sie können sich nicht entschuldigen!” finde ich nebenbei sehr wichtig, es gibt erstaunlich viele Menschen, die das nicht wissen und im Alltag wird eine Bitte um Entschuldigung fast gänzlich falsch angewendet. Finde ich eigentlich schade, das wird in anderen Kulturen ernsthafter genommen.

      Viele Grüße
      Felix

      Felix D. antworten
      • Danke für die Ergänzung, Felix!

        Ja, so unterschiedlich können allein Satzzeichen schon wahrgenommen werden. :-)

        Das Ausrufezeichen nach der Anrede ist zwar grammatikalisch immer noch korrekt, gilt aber mittlerweile als überholt. Heute wird nach der Anrede das Komma verwendet.

        Oben im Entschuldigungsschreiben handelt es sich allerdings um eine Bitte. Aber wie du schon schreibst, kann genau dadurch diese Bitte als zu fordernd empfunden werden – kommt auf den Empfänger an. Deshalb wohl besser einen Punkt setzen.

        Burkhard Heidenberger antworten

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!