Zeitblüten: Eine wunderbare Begegnung …

Von Lesern eingesendete Zeitblüten:

Eine wunderbare Begegnung

Es ist schon eine ganze Weile her und doch ist es mir, als ob es erst gestern gewesen wäre. Es sind diese besonderen Augenblicke, die einem im Gedächtnis des Herzens haften bleiben.

Ich hatte ein paar Tage einen Workshop in der Nähe von Koblenz gebucht. Es war nicht das erste Mal, dass ich dort war. Manchmal fahre ich mit dem Zug, allein schon deshalb, um die herrliche Fahrt entlang am Rhein zu genießen. Dieses Mal war ich aber mit dem Auto unterwegs.

Am Ende des Workshops ging ich zur Rezeption, um meinen Zimmerschlüssel abzugeben. Vor dem Eingang spielte ein Mann auf seiner Gitarre. Ich hielt kurz inne, weil mir die Melodie gefiel, ging dann aber schnell weiter, denn wenn ich einmal im Abreisemodus bin, dann gibt es normalerweise kein Halten mehr.

Als ich wieder nach draußen trat, um zum Parkplatz zu gehen, spielte der Mann immer noch diese sanfte und anrührende Melodie. Ich sprach ihn an. Ich bedauerte es, keine Zeit zu haben, um seinem Spiel weiter zu lauschen, doch er meinte, ich könnte mir die Zeit ja nehmen und lud mich ein, mich neben ihn zu setzen.

Ich dachte: „Warum nicht, schließlich bin ich die Verwalterin meiner Zeit und die einzige, die sich selbst zur Eile treibt.“ So kam ich in den Genuss eines ganz privaten und wunderbaren Gitarrenspiels.

Es gibt eben Momente, da tut es gut und not, sich gegen die Uhr und für den Menschen zu entscheiden. Es war eine wunderbare Begegnung!

Ulla

Momente der Kreativität

Eigentlich gibt es viele Zeitblüten in meinem Leben. Derzeit und immer wieder zählen dazu Momente der Kreativität, wenn ich stricke, häkle, nähe oder male, dann fühle ich mich sehr, sehr wohl!

Ich genieße, dass etwas entsteht, mit dem ich Freude habe und das ich auch verschenken kann, wenn es fertig ist. Auf diese Weise verdoppelt sich dann sogar die Freude!

Esther

Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Bitte die Kommentarregeln berücksichtigen. Danke!